Wiener Charme seit 100 Jahren

Hotel Erzherzog Rainer

Wohnen in einer Wiener Institution

Seit über 100 Jahren stets als Familienunternehmen geführt, immer der Wiener Tradition verpflichtet.

Ein Bild von Erzherzog Rainer
Namensgeber: Erzherzog Rainer

Ein Hotel mit 100-jähriger Geschichte

Das von einem K.u.K. Hoflieferanten erbaute Hotel Erzherzog Rainer ist eine Wiener Institution. Mitten im „Freihausviertel“ mit seinen Manufakturen und kleinen Fachgeschäften gelegen, ist dieses Hotel in Wien zentrumsnah und in Geh-Distanz zu Karlskirche, Schloss Belvedere, Musikverein und Oper.

Ein Familienbetrieb bleibt ein Familienbetrieb

Nach seiner Gründung im Jahr 1913 blieb das Hotel 80 Jahre lang in den Händen der Familie Nedomansky.
Im Jahr 1994 verkaufte die Familie Nedomansky das Haus an eine andere Dynastie, die Familie Schick, eine Hoteliers-Familie mit ebenso langer Tradition. Nur ein Familienbetrieb kann die traditionellen Werte eines Familienbetriebes weiterführen.
Die Familien sind bis heute eng befreundet und begingen 2013 das 100-jährige Bestehen des Hauses mit einem wunderschönen Festakt.

Der maßgeschneiderte Urlaub

Mit einer Reihe von Angeboten kann das Hotel Erzherzog Rainer Ihren ganz speziellen Bedürfnissen gerecht werden. Ob spezielle Polster und Bettdecken, Sonderwünsche beim Frühstück oder ein Parkplatz, es wird alles für Sie bereitgestellt.
WLan und Sky-Fernsehkanäle auf allen Zimmern sind eine Selbstverständlichkeit.

„Daheim“ gut essen

Das Restaurant Wiener Wirtschaft im Hotel Erzherzog Rainer kocht in der Tradition der österreichischen K.u.K. Küche, diesem kulinarischen Potpourri der ehemaligen Großmacht Österreich.

Kulturnähe

Die Lage des Hotels – hinter der Karlskirche, ganz in der Nähe der Wiener Staatsoper und in unmittelbarer Nähe zum Schloss Belvedere, dem Palais Schwarzenberg und zahlreichen Stadtpalais ist schon ein Statement.

Buchen Sie Ihr Zimmer im Hotel Erzherzog Rainer und tauchen Sie ein in das K.u.K Wien.

Schick Hotels
Erzherzog Rainer
Capricorno
Am Parkring
Stefanie
City Central
Schick Restaurants
Das Schick
Stefanie
Wiener Wirtschaft
?> ?>