Über den Dächern von Wien

Meinungen der Gourmet-Guides zum Restaurant Das Schick

Gourmet-Guides & Tripadvisor Bewertungen

Das Team im „Das Schick“ darf sich seit Herbst 2019 über eine weitere Auszeichnung freuen. Gerasimos Kavalieris, überzeugte mit seiner Küche und wurde von Gault&Millau mit der dritten Haube belohnt.

Bewertung von Gault&Millau

“Das Konzept austro – iberisch, der Koch Grieche, die Produkte luxuriös – was kann da noch schiefgehen? Der erste Gang (gebeizte Seeforelle mit grünem Spargel, Ibérico-Grammeln und Seeigeleis) zeigt eine Möglichkeit: Hier spielt ein Ensemble an Hocharomatikern weniger mit – als nebeneinander; jeder für sich exzellent, aber ohne gemeinsames Ziel. Irgendwie fühlt man sich an Real Madrid erinnert. In Richtung ganz frühe RB Salzburg geht dann der zweite Gang, Gänseleberpraline im Rote-Rüben-Staub mit Apfel, marinierten Hibiskus Blüten und vergoldeter Macadamianuss: vielversprechend besetzt, aber am Ende fehlt irgendetwas (zum Beispiel eine neue Idee). Der erste Treffer folgt mit einem glasklar abgeschmeckten Schwertmuscheltartar mit knusprigen Hühneraustern und Erbsenvelouté. Das geht nun tatsächlich in Richtung Champions League. Souverän auch der Hauptgang: Milchkalb in zwei Stadien (Filet und Backfleisch) mit Lauchtortilla, dunklem Jus und Sommertrüffel. Klassisch dann das Finale: Salzkaramelleis, buttriger Schokoladekuchen, marinierte Erdbeeren. Ergebnis: unentschieden."

A la Carte - 2 Sterne mit 72 Punkten

"Vorbei an der Rezeption dieses Hotels am Parkring betritt man den Lift, um im zwölften Stock ein kleines Restaurant mit großer Aussicht vorzufinden. Teppich und bequemes Mobiliar erinnern an das Flair der ausgehenden 90er-Jahre. Die spanischen Wurzeln des deutschen Küchenchefs schlagen in nahezu allen Gerichten durch. Außerdem, hier wird nicht gekleckert, sondern geklotzt: Seeigel, Kaviar, Trüffel, Safran, Morcheln, Entenleber, Flusskrebse, Jakobsmuschel etc. – und das zu moderaten Preisen. Dennoch schleicht sich mitunter das Gefühl ein, weniger am Teller würde fallweise mehr Eindruck hinterlassen. Wir versuchten: Gelbflossenmakrele, Miso-Eis, Feldgurke, Wallerleber, Saiblingskaviar – hervorragender Fisch, Miso-Eis großartig kombiniert. Kalbsbries, Eidotter, Liebstöckel, Pilze, Pata Negra – das beste Gericht des Menüs. Wildfang-Rotbarbe, Safran, Muscheln, wilder Spargel, Paella-Reisbällchen – die Rotbarbe salopp gegart, gesamt zu viel am Teller. Der Schwerpunkt der Weinkarte liegt bei Spanien und Österreich, außerdem bietet man ein mehr als ordentliches Angebot an Natural Wines."

Tripadvisor:

Den aussagekräftigsten Informationen über ein Restaurant erhält man von Menschen, die bereits dort gespeist haben. Verschaffen Sie sich einen Eindruck vom Restaurant Das Schick anhand der Gästebewertungen auf Tripadvisor:

Die Gästebewertungen haben Sie überzeugt? Dann reservieren Sie gleich Ihren Tisch im Restaurant Das Schick.

Schick Restaurants
Das Schick
Stefanie
Wiener Wirtschaft
Schick Hotels
Erzherzog Rainer
Capricorno
Am Parkring
Stefanie
City Central