Das beste Frühstück in bester Lage

Privathotels in Wien: City Central

Zentrales Stadthotel mit Tradition

Das City Central, eines der zentralen Privathotels in Wien, begeistert seine Gäste seit vielen Jahren mit dem typisch wienerischen Ambiente und besonderem Charme.

Privathotels in Wien: City Central
Zentrales Stadthotel mit Tradition

Die Geschichte des traditionsreichen Privathotels in Wien beginnt im Jahr 1729. Doch schon im frühen 15. Jahrhundert befanden sich die wichtigsten Gasthäuser für Kaufleute und Kutscher in der Taborstraße, die einst zu den Stadttoren führte. So auch das 'Weiße Rössl', das heutige Schick Hotel City Central.

Privathotels in Wien: 'Weißes Rössl'

Die erste urkundliche Erwähnung des Privathotels in Wien datiert in das Jahr 1729. Damals trug es den klangvollen Namen 'Weißes Rössl'. 1798 tauchte das Weiße Rössl zum ersten Mal im Wiener Hotelführer 'Wiener Kommerzialschema' auf. Anlässlich des Reichstages 1848 wohnten viele berühmte Gäste, darunter Graf Kinsky und Fürst von Hohenlohe, in dem Stadthotel in Wien.

Privathotels in Wien: 'Central Hotel'

Kurz nach der Wende zum 20. Jahrhundert wurde das Weiße Rössl komplett neu erbaut und erst 1921 als 'Central Hotel' wiedereröffnet. Die Übernahme des Privathotels in Wien durch die Schick Gruppe erfolgte 1990. Die erste Maßnahme der Familie Schick war die vollständige Renovierung des Traditionshotels. Seitdem trägt das 4-Sterne Stadthotel in Wien den Namen 'City Central'. Im Jahr 2008 wurde das Privathotel um drei Appartements erweitert.

Zur Schick Gruppe gehören noch vier weitere Privathotels in Wien: Stefanie, Am Parkring, Capricorno und Erzherzog Rainer, die Sie alle während Ihres Aufenthaltes im Hotel City Central in unmittelbarer Nähe finden. In den drei Schick Restaurants Wiener Wirtschaft, Das Schick und Stefanie können Sie echte Wiener Spezialitäten probieren. Buchen Sie Ihr Zimmer im charmanten Privathotel in Wien jetzt online!

Schick Hotels
Erzherzog Rainer
Capricorno
Am Parkring
Stefanie
City Central
Schick Restaurants
Das Schick
Stefanie
Wiener Wirtschaft